Gesundheit am Arbeitsplatz – was kann ich tun?

Wir verbringen pro Woche 40 Stunden und mehr am Arbeitsplatz. Eindeutig Zeit für ein paar einfache Tipps, wie ich mir und meinem Körper und Gesundheit hier etwas Gutes tun kann.

Stehen statt Sitzen
Die meiste Zeit im Büro sitzen wir. Eine Faustregel besagt, man sollte 50% sitzen, 25% stehen und sich 25% bewegen, deshalb sollte man bei kurzen Meetings oder Besprechungen stehen bleiben. Statt mit dem Sessel durchs Büro zu rollen sollte man aufstehen und sich ein wenig bewegen. Ein Tipp ist es den Drucker weiter weg zu stellen, damit man einen zusätzlichen Grund hat sich zu bewegen.

Stufen statt Rolltreppen oder Lift
Es kostet einen zwar die ersten Male Überwindung doch nach einiger Zeit braucht man kein Sauerstoffzelt mehr, wenn man im Büro ankommt.

Genügend Flüssigkeit
Eine ausreichende Wasserzufuhr hält fit, beugt Kopfschmerzen vor und trägt zu unserer Gesundheit bei. Mit Früchten im Wasser hat man einen besseren Geschmack und zusätzlich ein paar Vitamine.

Kleine Pausen machen
Anstatt einer Raucherpause einfach einmal fünf Minuten bewegen oder bisschen raus gehen und Sonne tanken. Das mobilisiert den Körper und stellt auch eine Entlastung für die Augen dar, wenn man viel vor dem PC sitzt. Diese kleinen Pausen können den Energiespeicher wieder auffüllen.

Kleine Snacks
Es ist wichtig dem Körper im Laufe des Tages immer wieder Energie zuzuführen. Wie zum Beispiel: Gemüse oder Obst, dies am besten in der Früh vorbereiten. Aber wenn einmal die Zeit fehlt einfach einen Energy Cake in die Tasche schmeißen.

Arbeitsumgebung und Arbeitspatz
Alles sollte an den jeweiligen Mitarbeiter angepasst sein. Tische und Sessel sollten höhenverstellbar sein. Der Arbeitsplatz sollte mit genügend Lichtquellen ausgestattet sein, eine natürliche wäre selbstverständlich am besten ist jedoch leider nicht immer möglich.

Ausgleich nach der Arbeit
Es ist wichtig nach der Arbeit abschalten zu können und die Arbeit für ein paar Stunden zu vergessen. Um Stress abzubauen gibt es viele Möglichkeiten. Eine der Häufigsten ist Yoga doch auch alle anderen Sportarten sind ideal. Wer sich den ganzen Tag bewegt und am Abend einfach abschalten möchte, könnte auf Handarbeit wie Häkeln oder Stricken zurückgreifen.