Sport im Büro? Einfache Übungen für den Arbeitsplatz!

Bewegungsmangel ist schlecht für unseren Körper und wirkt sich negativ auf unsere Gesundheut aus, das wissen wir mittlerweile alle. Doch oft fehlt uns die Zeit für Sport oder Bewegung im stressigen Berufsleben. Immerhin verbringen wir oftmals mindestens 40 Stunden am Arbeitsplatz und fühlt sich danach oft einfach nur gerädert. Darum sollten diese Übungen euch dabei helfen, euch auch im Büro etwas zu bewegen und den Allerwertesten hochzukriegen. Die einzelnen Übungen dauern nicht lange und machen das kleine Training im Büro sogar spaßig.

 

  1. Die Knie anziehen

    Diese Übung ist ganz einfach am Bürosesel durchzuführen: einfach gerade hinsetzten die Füße in die Luft geben und Richtung Brust ziehen. Tipp: eher nicht auf einem Drehsessel machen, den ihr nicht fixieren könnt…obwohl das auf jeden Fall auch sehr lustig sein kann!

  2. Zehenspitzen

    Auch für diese Übung wird nur ein Sessel benötigt: Füße parallel und Hüftbreit auf den Boden stellen und nun immer wieder die Belastung auf die Zehenspitzen verlagern. Diese Übung kann auch im Stehen durchgeführt werden, wenn man zum Beispiel eine kleine Pause vom Sitzen benötigt oder in der Schlange zum Kopierer steht.

 

  1. Bein strecken

    Einfach die Beine abwechselt ausstrecken, dabei darauf achten das das Bein gerade ist. Dauer der Zeit in der das Bein in der Luft ist variieren und die Beine schneller in die Luft „reißen“.

 

  1. Sessel Kniebeugen

    Aufstehen und wieder hinsetzten und dabei auf einen geraden Rücken achten. Außerdem könne die Arme nachvorne verschränkt gehalten werden. Wenn ihr einen rollenden Untersatz habt, solltet ihr da bisschen besser aufpassen!

  2. Arme zusammen pressen

    Gerade sitzen, Schultern locker lassen und die Handflächen fest zusammen drücken. Diese Übung ist gut für Schultern, Brust und Arme. Auch, wenn man dabei vielleicht etwas komisch aussieht, kann man diese Übung zwischendurch immer wieder einmal machen. Also unbemerkt zwischendurch einmal Sport machen, ist absolut kein Problem.

  3. Stehende Liegestütze

    Wenn der Platz dafür vorhanden ist, ist diese Übung ideal zur Kräftigung von Armen, Bauch und Rücken. Einfach eine freie Wand suchen, die Handflächen an der Wand abstützen und nun den Körper wie bei einer klassischen Liegestütze stemmen.

  4. Arme ausstrecken

    Eine gute Übung für die Arme ist sich gerade mit einem guten Stand hinzusetzen und die Armen gerade vor sich in die Luft zu strecken und dann immer wieder zu überkreuzen. Dabei kann das Tempo verändert werden. Schaut vielleicht aus, wie der Tanz von „Las Ketchup“, macht aber auf jeden Fall Spaß.

  5. Körper anheben

    Dafür braucht man einen Sessel mit gutem Stand. Einfach auf den Sessel setzten und dich mit den Armen von der Lehne hoch drücken.

  6. Strecksprünge

    Für diese Übung in die Knie gehen und ruckartig aufspringen und dabei Arme und Füße ausstrecken. Auf etwaige KollegInnen in der Umgebung achten, nicht dass ihr sie vielleicht anspringt oder umhaut…außer, das ist genau eure Intention während dem Sport, dann vergesst einfach diesen Tipp wieder und nehmt richtig Anlauf!

 

Also – keine Ausreden mehr, hoch mit eurem Popo und ran an die Arbeit! Und wenn man zwischendurch ein kleines sportliches Event im Büro aus diesen Übungen machen kann, macht das Ganze gleich viel mehr Spaß!

 

Wie ihr auch in den eigenen vier Wänden topfit bleibt, könnt ihr hier nachlesen.